Gemeinde Merchweiler
Hauptstraße 82
66589 Merchweiler
Telefon (06825) 955-0
Telefax (06825) 955-143
gemeinde@merchweiler.de

DEHEMM

Gemälde-Ausstellung von Thomas Kitzinger 25.2. bis 25.3.2018




25.2. bis 25.3.2018

Wir freuen uns, dass mit Thomas Kitzinger ein Sohn unserer Gemeinde seine Werke in seiner Heimatgemeinde unter dem Titel: „Dehemm" präsentiert.

Zu sehen sind über 50 Werke, ein Querschnitt seines künstlerischen Schaffens.

Thomas Kitzinger wurde 1955 in Neunkirchen geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Merchweiler; lebt und arbeitet in Freiburg. Für seine Arbeiten erhielt er mehrere Stipendien und Auszeichnungen, seine Werke hat er in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen ausgestellt. Sie hängen in Museen, Galerien und Kunstsammlungen in Deutschland und dem europäischen Ausland.

Die Malerei von Thomas Kitzinger tritt mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften in Erscheinung. Sie ist kraftvoll, energiegeladen, dynamisch-bewegt, ausdrucksstark, markant, springt mit ihrer leuchtenden Farbigkeit ins Auge oder sie wirkt in erster Linie sensibel, leicht, still und poetisch. In jedem Fall verlangt sie dem Betrachter eine intensive Aufmerksamkeit ab, will er ihre raffinierten Details nicht nur uneingeschränkt visuell erfassen, sondern auch in ihrer Vielschichtigkeit erspüren.

Thomas Kitzinger vermag Statik und Dynamik, Geschlossenheit und Offenheit, Fläche und Raum, Masse und Leere besonders markant und äußerst differenziert mit malerischen Mitteln visuell zu veranschaulichen. Dadurch gewinnt Materie an Körperlichkeit; die Hülle wird zum Inhalt, die Mehrdeutigkeit zulässt.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 25. Februar 2018 um 11.00 Uhr

im Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler eröffnet.

Die Laudatio hält Prof. Dr. Hartmut Wagner, Lehrstuhl für Philosophie und Ästhetik an der HBK Saarbrücken.

Ralf Peter (Tenor) und Thomas Layes (Klavier) interpretieren eine Collage aus Textfragmenten, die der Künstler anlässlich der Ausstellung aus Schuberts „Winterreise" ausgewählt hat.

Bis zum 25.3. ist die Ausstellung montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr und sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.


Ansprechpartner

Seite empfehlen | |