Bauarbeiten Stennweilerstraße

Grundhafte Teilsanierung und Erneuerung der Stennweilerstraße, L128, zwischen der der Kreuzung Kirchhofstraße und Ausfahrt Kompostieranlage


In Abstimmung mit dem Straßenbaulastträger Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) und der Gemeinde Merchweiler wird als abschließende Maßnahme der Erschließung des Gewerbegebietes Bruchborn-Nord die Stennweilerstraße, L128, grundhaft erneuert.

Die gemeindlichen Baumaßnahmen umfassen die Errichtung der Fahrbahnaufweitung mit Abbiegespur am Einfahrtsbereich zum Gewerbegebiet sowie der Neubau eines Gehweges zwischen der Fußwegverbindung Zum Bruchborn bis zur Einfahrt des Erschließungsgebietes einschl. einer Neuverlegung eines Regenwasserkanals zur Ableitung der Oberflächenwässer des Gehweges und der Straße. Mitlaufend werden durch die Technischen Werke der Gemeinde Merchweiler neue Trinkwasserleitungen als Ringschluss mit in den Gehweg verlegt. Das Versorgungsunternehmen Energis verlegt gleichfalls Kabel in die Gehwegtrasse sowie ins Erdreich entlang der Straße um.

Im Zuge der Abstimmungen hat der Straßenbaulastträger entschieden, weitergehende Straßeninstandsetzungen mit umsetzen zu lassen. Es wurde festgelegt, dass die Landesstraße zwischen der Kreuzung Kirchhofstraße und der Ausfahrt Kompostieranlage mit instandgesetzt werden soll. Die Maßnahme untergliedert sich in 2 Ausbaubereiche.

Der Erste betrifft den Bereich der bebauten Ortslage. Hier wird die Deckschicht abgefräst und erneuert. Defekte Rinnen und Borde werden ersetzt.

Der Zweite umfasst eine grundhafte Instandsetzung der Landesstraße mit einer umfänglichen Erneuerung des gesamten Straßenaufbaus ab der bebauten Ortslage bis zur Ausfahrt der Kompostieranlage.

Das gesamte Baufeld wurde in 3 separierte Bauabschnitte untergliedert. Die bauliche Umsetzung erfolgt unter jeweiliger Vollsperrung der Bauabschnitte unter Beachtung der sicherheitstechnisch gültigen Richtlinien für Arbeitsstätten an Straßen. Gleichfalls können die baulichen Abläufe ungehindert optimiert und somit die Bauzeiten reduziert werden.

 

Die 3 Teilbauabschnitte untergliedern sich in

-       Abschnitt a)

Zwischen Einfahrt zum Gewerbegebiet bis zur Ausfahrt der Kompostieranlage mit einer grundhaften Straßenerneuerung der Landesstraße.

-       Abschnitt b)

Ende der bebauten Ortslage bis zur Einfahrt des Gewerbegebietes mit dem Weiterbau der grundhaften Straßenerneuerung sowie dem Neubau des Gehweges, zwischen Einfahrt Gewerbegebiet und Fußweg Wohngebiet Bruchborn, einschl. der zugehörigen Entwässerungseinrichtung.

-       Abschnitt c)

Deckenerneuerung der Stennweilerstraße innerhalb der bebauten Ortslage.

 

           

 

 


Nach der erfolgten Beauftragung der Bauunternehmung Dittgen und den ersten Abstimmungsgesprächen wurde der Bauablauf festgelegt.

Begonnen wird im mittleren Abschnitt b) zwischen der Bestandseinfahrt zum Gewerbegebiet Bruchborn und der bebauten Ortslage mit der grundhaften Straßensanierung sowie dem Neubau des Gehweges bis zum Fußweg zum Wohngebiet Bruchborn im Auftrag der Gemeinde.

Im Anschluss werden der Abschnitt c) und abschließend der Abschnitt a) umgesetzt.

Zur gesicherten Zufahrt in das Gewerbegebiet Bruchborn im Rahmen des Ausbaus des mittleren Abschnittes, wird ein Anschluss der neuen Zufahrtsstraße an die Landessstraße hergestellt.  Somit ist eine Einfahrt problemlos aus Richtung Stennweiler dauerhaft möglich.

Der Gärtnereibetrieb ist zusätzlich über eine provisorische private Zufahrtsöffnung über das Wohngebiet Beim Apfelbaum durch die Straße Am Wiesenrand möglich. Diese Sonderzufahrt zum Betrieb ist nur temporär während der Sanierung der Stennweilerstraße spezifisch geöffnet.

 

Für Rettungsfahrzeuge ist eine Zufahrt zu allen Anwesen grundsätzlich dauerhaft gewährleistet.

Die unmittelbar betroffenen Anlieger in den Abschnitten b) und a) werden gebeten, ihre Fahrzeuge während der entsprechenden Bauphase auf den öffentlichen Parkflächen im Gewerbegebiet Bruchborn sowie im angrenzenden Wohngebiet Zum Bruchborn zu nutzen.

Der Baubeginn erfolgt am 18.05.2022.

Die Gesamtbauzeit wurde auf ca. 32 Wochen geschätzt.

 

Bedingt durch die Vollsperrungseinrichtung ist während der gesamten Bauphase die Zufahrt zur Kompostieranlage dauerhaft nur über Stennweiler möglich.

Die entsprechenden offiziellen Baustellenumfahrungen sind umfänglich ausgeschildert.

 

       





Text als PDF zum download